Gitarre & Bass

Gitarren- und Bass-Unterricht

Ich unterrichte Gitarre und Bass für AnfängerInnen und Fortgeschrittene. Gruppenkurse für Gitarre biete ich nicht an: Ich bin ein überzeugter Einzel-Unterrichts-Verfechter :-) Ich vermittele aber durchaus bei solchen Angebots-Anfragen an andere LehrerInnen. 

Einige Themen aus dem Gitarren- und Bass-Unterricht: Wie baut sich das Instrument auf? Stimmen, Akkorde lernen, Schlag-Rhythmus & Groove (Metronom-Arbeit – Rhythmus-Übungen mit und ohne Instrument); Arbeit am praktischen Stück (auf Wunsch mit einigen Tipps zum Singen während des Spielens); Harmonielehre (wie bauen sich Akkorde auf? Weiterführende Akkorde – Optionstöne: Wofür steht bei B13 die 13? ...

Zur aktuellen Corona-Situation: Alle Unterrichte auch online übers web!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bietet DERGRUBE sein bereits gut 15 Jahre praktiziertes DERGRUBE_PRO Online-Unterrichtskonzept „DERGRUBE@WORLD" (welches bislang ausschließlich bei der Betreuung von professionellen Berufs-MusikerInnen aus dem Ausland oder auf Tour befindlichen KünstlerInnen zum Einsatz kam) nun auch für den regulären Unterricht innerhalb Deutschlands an:

Dieses Online-Unterrichts-Angebot besteht nun also nicht nur für Berufs-StimmarbeiterInnen, sondern allgemein auch für alle "externen SängerInnen und Unterrichts-Interessierte" wie HobbyistInnen, Semiprofis etc. Alle aktuellen „Inlands - live Vis á Vis - Unterrichtungen, Ausbildungen und Coachings“ wurden temporär seit dem 16.03.2020 auf diese Online-Variante umgestellt. 

Infos zum Online-Coaching finden sich unter DERGRUBE-Online – oder bei Interesse einfach mailen oder anrufen. Die Basis für dieses Online-Unterrichts-Angebot ist nicht etwa "Skype und Co" – sondern die eigene DERGRUBE-App "DERGRUBIATOR":

DERGRUBIATOR – Die Basis der DERGRUBE-Online-Coachings

Exklusiv und kostenfrei für alle DERGRUBE-SchülerInnen: "DERGRUBIATOR“ ist die von DERGRUBE und dem IT-Spezialisten Thomas Meyer über Jahre speziell entwickelte „Einsing-, Trainings- und Online-Unterrichts-App“– inklusive eigener Video-Audio-Kommunikations-Plattform "Skubi", der Online-Unterrichts-Fernsteuerung "Re-Mode", dem Playback-Tool „DERGRUBIPLAY“ – und der umfangreichen Handbuch-zur-App-Wiki-Seite "DERGRUBEWIKI". 

"DERGRUBIATOR“ revolutioniert die Einsing-Routine der SchülerInnen und die Qualität bisher bekannter Online-Unterrichts-Methoden "via herkömmlicher Video-Konferenz-Systeme" – insbesondere in Sachen Latenz und Funktionalität des "synchronen Unterrichtens". 

"DERGRUBIATOR“ ist ein "Browser-basierendes System": Dies bedeutet, die SchülerInnen brauchen lediglich "Benutzernamen und Passwort" – und müssen keinerlei "Fremd-Programme auf Ihrem PC/Mac installieren"! Die Nutzung erfolgt komplett "installationsfrei" über den Chrome-Browser.

Was ist die Subdominate – und warum diese nicht immer F ist :-)

2-5-1 Verbindung, Pentatonik, Diatonik, Chromatic, Tipps zur Gehörbildung etc.), Fingerpickin/Zupfen, Barreakkorde, Transponieren lernen, Abdämpfen mit Schlaghand, Erlernen des Bluesschemas – was ist das Bluesschema und wozu braucht man es? Skalen (zum Beispiele Dur-, Moll- und Blues-Penatonik, Diatonik, 7 Modi / Kirchen-Tonarten etc.), Fingersätze und Lagenspiel, Erlernen eines gleichmäßigen Wechselschlages und einer rationellen Plektrum-Technik, Solospiel auf der Grundlage von Pentatonik & diatonischen Tonleitern (mit Playbacks für´s Üben zu Hause), Synchronisations-Übungen rechte & linke Hand, Geläufigkeits-Übungen, Heraushören von Musikstücken ... etc.

image

Ein wichtiger Punkt: Lernen wie man lernt! Wie oft, wie lange – und vor allem wie übt man...

Über den Tellerrand hinaus

Des Weiteren lasse ich auch im Gitarren- und Bass-Unterricht – wie auch im Gesangsunterricht – folgende Punkte (je nach Interesse und Bedarf der SchülerInnen) einfließen:

Songwriting:

Viele SchülerInnen schreiben eigene Stücke, Gesangslinien oder Texte – oder würden dies gerne lernen. Aufgrund meiner Arbeit als Komponist/Texter/Produzent (siehe der Musiker) kann ich hier grundsätzliche Herangehensweisen und viele Tipps vermitteln.
 

Studiotechnik & Homerecording:

Im Grunde die Weiterführung des Punktes "Songwriting". Hilfe vom Aufnehmen der eigenen Songskizzen bis hin zu Vorproduktionen und Produktionen (Studiotechnik) – anhand von theoretischen Ausführungen sowie praktischer Arbeit im Studio.

image

Gitarre, Verstärker, Effekte:

Allgemeine Grundlagen in Wartung, Reparatur und Bedienung von Akustik- und E-Gitarren, Bei E-Gitarrenkauf Beratung über die in Frage kommenden Gitarren- und Verstärker-Typen möglich, Einführung in die Mischpult-Bedienung und Mikrofon-Abnahme des Gitarren-Verstärkers.

Wie mache ich meinen Proberaum/Live-Sound, wie bediene ich ein Hallgerät, was ist ein Kompressor etc.

Auf Nachfrage Hilfe bei der Equipment-Zusammenstellung für Bühne und Studio.

Vermittlung zu Fachleuten und Fachgeschäften.

 

image

Grundlagen der Klavierbegleitung:

Wie auch beim Gesang – nur bei Interesse. Da viele Bereiche der Computer/Midi-Einspielungen an DAW´s über (Klavier-) Tastaturen erfolgen, kommt man beim Komponieren um das Instrument Klavier – bzw. um die "Klaviatur des Klaviers" – kaum herum. Auch für das Verständnis vieler Harmonie- und Theorie-Details hilft es, die Tastatur zu kennen.

Dieser Punkt unterscheidet sich von meinem Klavierunterricht insofern, als das nur eine grundsätzliche Einführung erfolgt, die es den jeweiligen InstrumentalistInnen ermöglicht Akkorde und Tonleitern zu verstehen – und (auch) auf der Klaviatur zu spielen. Dieser "reduzierte Grundlagen-Unterricht" kann bei Interesse selbstverständlich jederzeit in den detaillierteren Klavierunterricht übergehen.

image

Reflektion von Aufnahmen und Videos:

Gemeinsames Durchsehen und Analyse von Live- wie Studio-Aufnahmen – sowie Video- und Filmmaterial. Auf der Grundlage der so gewonnenen Erkenntnisse können anschließend individuelle Übungsmodelle für Schwachpunkte und Fehlerquellen entwickelt werden – und im Unterricht erarbeitet und geübt werden. Apropos:

Üben und Disziplin:

Ein wichtiger Punkt: Lernen wie man lernt! Wie oft, wie lange – und vor allem wie übt man. Gegebenenfalls kann hierbei auch der Punkt Zeitmanagement integriert werden – sowie gemeinsam ein Übungsplan entwickelt – und in der Folge angewandt & optimiert werden.

image